Viermal ein glasklares Ja

Brittnau 266 Stimmberechtigte von 2761 trafen sich gestern Abend in der Mehrzweckhalle zu einer ausserordentlichen Gmeind – und stimmten allen vier Vorlagen mit überwältigendem Mehr zu. Sämtliche vier Geschäfte betrafen das Ressort von Vizeammann Reto Lerch, und er fasste die grundlegenden Punkte jeweilen souverän zusammen. Mit 218 zu 17 Stimmen wurde dem Verkauf des Elektrizitätswerks Brittnau an die AEW Energie AG per 1. Januar 2014 für 7 Millionen Franken beigepflichtet, und für den Neubau einer Doppelturnhalle – anstelle der bisherigen Turnhallen 2 und 3 – stellte man mit 235 zu 7 Stimmen 8,2 Millionen Franken zur Verfügung. Für den Umbau beziehungsweise den Neubau von Küche/Office und Geräteraum in der Mehrzweckhalle sprach der Souverän 600000 Franken (250 zu 0), und schliesslich wurde auch dem Kredit von 620000 Franken für den Ersatz der Holzschnitzelheizung beigepflichtet (249 zu 0). – Ein erfreuter Gemeindeammann Willi Sommer gab bekannt, dass die «Sonne» extra ihre Türen öffnen werde... (KBZ)